Muzeum Susch: ein Kunsttempel in den Alpen

Tief in den Schweizer Alpen, direkt am Fluss Inn, liegt das Muzeum Susch, welches jetzt neu eröffnet hat. Das Museum ist in einem alten Kloster aus dem 12. Jahrhundert und einer dazugehörigen Bierbrauerei gebaut, beide Gebäude wurden von Grund auf historisch renoviert. Auf den über 1200 Quadratmeter grossen Ausstellungsflächen zeigt zeitgenössische Kunst vor allem von Künstlerinnen. Der Grossteil der Werke stammt aus der Sammlung der Polin Grażyna Kulczyk, welche das Museum gründete und finanzierte. Das Muzeum Susch verpflichtet sich der Suche nach “matrilinearen Verbindungen in der Kunst und dem emotionalem Verständnis von oftmals ausgeschlossenen, übersehenen oder fehlinterpretierten Positionen”.

Das Muzeum Susch bei Nacht.

Und diese Mission gelingt dem Museum. Die Eröffnungsausstellung, Woman looking at men looking at women, kuratiert von der Tate Liverpool Kuratorin Kasia Redzisz, zeigt die Richtung der künstlerischen Entwicklung deutlich auf, ist jedoch nur bedingt überzeugend. Allerdings ist es erst die erste Ausstellung und man darf gespannt sein, was die Museumsleitung in den nächsten Jahren alles zeigen wird.

Ein Höhepunkt des Muzeum Susch sind die Gebäude. Das behutsam renovierte Ensemble aus Kloster, Bierbrauerei und Kirche strahlen viel Charme aus und lassen das alpine Gefühl umso stärker wirken. Das Kloster lag an einer der wichtigen Pilgerrouten über den Julierpass nach Avignon, Rom oder Santiago de Compostela.

Das Museum wird die Region Unterengadin in der Kunstwelt noch bekannter machen, als sie sowieso schon ist. Susch wird sich an einem grossen Publikum freuen werden. Und überhaupt; ein wenig Versplitterung von den grossen Kunstzentren Paris, Berlin und London ist keine schlechte Sache.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.